Nach der Saison ist vor der Saison. Getreu diesem Motto begann am vergangenen Mittwoch die Vorbereitung auf die neue Spielzeit bei den Badmintonspielern des TSV Marienhagen.

Gleich zum Trainingsauftakt hatte sich Spartenleiter Bastian Grünhagen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen des „Vereins-Service vor Ort“ hatte er Michael Mai, vom Niedersächsischen Badmintonverband, zu einem ausgiebigen Trainingsabend eingeladen.

Da Mai, als hauptberufliche Lehrkraft des NBV, neben der Trainerfortbildung auch für die Förderung von Kindern in Schulen und Vereinen zuständig ist, wurde pünktlich um 18.00 Uhr die erste Einheit mit der boomenden Kinder- und Jugendabteilung des TSV gestartet. Insgesamt 18 Kinder und Jugendliche im Alter von 7-15 Jahren nahmen an diesem Training teil.

Als erstes standen einige Übungen und Spiele zum Aufwärmen auf dem Programm. Obwohl der Profi-Trainer den Kindern einiges abverlangte, waren alle mit Feuereifer dabei. Unter den Anfeuerungsrufen von Michael und den beiden Heimtrainern Marianne und Bastian trippelten die Kinder über die Felder oder machten Übungen zum Ausfallschritt. Diese ersten "Trockenübungen" zur Förderung von Schnelligkeit und Koordination wurden dabei noch ohne Ball durchgeführt. Dafür kamen einige andere Utensilien, wie Luftballons und Flauschbälle, zum Einsatz.

Wenig später wurden die vorherigen Übungen zum V- und Daumen-Griff in die Praxis umgesetzt. Die Zeit verging wie im Flug und so endete diese Einheit mit dem obligatorischen Gruppenbild.

Ab 20.00 Uhr ging es dann für die Erwachsenen aufs Spielfeld.

Auch hier ging es zunächst ohne Schläger ans aufwärmen. Michael nutzte dabei Übungen, die die natürlichen Bewegungsabläufe während des Badmintonspiels beinhalteten, und brachte die elf Teilnehmer damit gehörig ins Schwitzen. Nach diesem Basic-Warm-Up standen Übungen für die Laufarbeit, Ausfallschritte und das Spiel am Netz auf dem Programm. Die angewendeten Übungen wurden dabei immer ausführlich und sehr verständlich vermittelt. Es war beeindruckend zu sehen, wie schon kleinste Korrekturen durch Michael dabei halfen, Bewegungsabläufe und Schläge viel effektiver werden zu lassen.

Viele der absolvierten Übungen sollen zukünftig in das Trainingsprogramm des, in der 1. Kreisklasse spielenden, TSV aufgenommen werden.

Am Ende der Trainingseinheit waren alle sichtlich erschöpft, aber auch überglücklich, da jeder für sich und sein Spiel etwas mitnehmen konnte. Mit einem herzlichen Applaus und einem kleinen Präsent wurde Michael von den Spielern verabschiedet, und schnell stand für alle fest, dass man so bald wie möglich eine weitere Übungseinheit mit unserem Verbandstrainer organisieren will.

Die passende Bildergalerie finden Sie hier: Badminton Galerie Training M. Mai

Hier finden Sie uns!